thw.de

Vorerst Einsatzende nach Gewittern in Potsdam

In den vergangenen Tagen verursachten heftige Regenfälle vielfache Einsätze für Feuerwehr und THW in Brandenburg. Insgesamt 40 THW-Kräfte kämpften Dienstagnacht in Potsdam mit Sandsäcken und Pumpen gegen die Wassermassen an.

Flächenbrand bei Jüterbog in Brandenburg

Mehr als 120 Helferinnen und Helfer unterstützten vom 6. bis 10. Juni die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz nahe Jüterbog. Unter anderem leuchteten sie die Brandstelle aus und verpflegten die beteiligten Einsatzkräfte.

Einfach mal machen – Das THW auf der IdeenExpo 2019

Was haben Physik und THW gemeinsam? Wie anstrengend ist es, Wasser ohne Motorkraft abzupumpen? Und wie kann man sich im THW einbringen? Auf der diesjährigen IdeenExpo wird das THW einem jungen Publikum zu diesen Fragen und noch vielen weiteren Antworten geben. Kommt vorbei.

Ob jung, ob alt: Früh (bis spät) übt sich

Einsätze lassen sich nicht planen. Für die THW-Kräfte heißt das, dass sie mit den unterschiedlichsten Bedingungen zurechtkommen müssen. Am vergangenen Wochenende fanden mehrere größere Übungen statt – für insgesamt rund 550 THW-Kräfte die Chance, Handlungsketten und Manöver zu wiederholen, sich auszutauschen und voneinander zu lernen.

CASCADE‘19: SEEWA übt in Portugal

Ein Unwetter im Norden Portugals und ein Erdbeben im Großraum Lissabon: So lautete das Schreckensszenario der Großübung CASCADE‘19, die Ende Mai in Portugal stattfand. Aus Deutschland nahm das THW mit der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) teil, ergänzt durch drei Einsatzkräfte der Analytischen Task Force (ATF).

SEC-THW-Einheit erstmalig auf EU-Feldübung in Montenegro

Großschadenslage in Montenegro simuliert: Rund 18 THW-Einsatzkräfte nahmen Mitte Mai an der EU Modules Field Exercise (ModFX) in Nikšić (Montenegro) teil. Die Standing Engineering Capacitiy (SEC) des THW testete ihre Einsatzbereitschaft, um sich auf ihre Zertifizierung für den europäischen Katastrophenschutz-Pool vorzubereiten.

THW-Ausstattung vergrößert sich: Neue Fahrzeuge und Geräte

Am Wochenende nahmen THW-Kräfte neue Gerätekraftwagen (GKW) und Kipper in Elze bei Hannover entgegen. Bereits in den vergangenen zwei Monaten erweiterte sich der THW-Fuhrpark um mehr als 50 Fahrzeuge. Zudem konnten einige Ortsverbände alte Geräte gegen neue tauschen.

Einsatz Antarktis – Stiche & Bunde für den Ernstfall

In seiner Position als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem internationalen Forschungsprojekt am Südpol erlebt Benjamin Eberhardt gerade das Abenteuer seines Lebens. Unter extremen unwirtlichen Bedingungen forscht und lebt er in den nächsten Monaten fernab der Heimat. Dabei profitiert er auch von seinem Wissen als ehrenamtlicher THW-Helfer.

Aus Übung wird Ernstfall

Seit vergangenem Donnerstag versorgten im bayerischen Erlangen 140 THW-Einsatzkräfte aus Erlangen, Fürth und Schwabach rund 600 Patientinnen und Patienten einer Klinik mit Essen. Das Veterinäramt in Erlangen hatte den Betrieb der Küche des Klinikums am Europakanal eingestellt, nachdem in der Küche Mäusekot entdeckt worden war.

Gemeinsam sind wir stark

Speziell für die 12.000 Frauen im THW fand am 25. Mai 2019 der Helferinnentag im Ausbildungszentrum Hoya (Niedersachsen) statt. In Vorträgen und Workshops setzten sich fast 100 Helferinnen aus sechs Landesverbänden mit dem Thema „Frauen im THW“ auseinander.

THW-Einsatz in Mosambik endet: Das saubere Wasser bleibt

Nach neun Wochen beendete das THW gestern seinen Einsatz in Mosambik. Insgesamt 41 Einsatzkräfte waren seit dem Zyklon Idai im Ort Nhangau nahe der Großstadt Beira tätig. Dort bereiteten sie 500.000 Liter Trinkwasser für die Bevölkerung auf und setzten 33 öffentlich zugängliche Brunnen sowie Sanitäranlagen instand.

Gemeinsames Ausbildungswochenende in Stadt aus Zelten

Am vergangenen Wochenende besuchte der THW-Ortsverband Frankfurt/Oder den THW-Ortsverband Dessau, um ein gemeinsames Ausbildungswochenende zu verbringen. Helferinnen und Helfer hatten zuvor auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Dessau-Roßlau eine Zeltstadt errichtet, in der ein intensives Übungsprogramm für wertvolle und neue Erfahrungen sorgte.

Gebäudeeinsturz nach Explosion

Am Sonntagvormittag stürzte in Rettenbach am Auerberg (Bayern) ein Wohngebäude ein. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich zwei Erwachsene und ein Kind in dem Haus. Rund 50 THW-Helferinnen und -Helfer unterstützten weitere 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei, die ebenfalls am Unfallort waren.

Land unter nach „Axel“

Starke Niederschläge und heftige Gewitter – Tief „Axel“ hat Anfang der Woche deutschlandweit für zahlreiche Überschwemmungen, unterspülte Straßen und Erdrutsche gesorgt. Das Technische Hilfswerk (THW) befand sich mit rund 370 Einsatzkräften aus fünf Landesverbänden im Einsatz und unterstütze Feuerwehr und Rettungskräfte während des Unwetters.

Einsatzort Steinbruch

Am vergangenen Samstag bot sich für 77 THW-Helferinnen und -Helfer im baden-württembergischen Heidenheim-Mergelstetten die Möglichkeit zusammen mit Einsatzkräften von Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz verschiedene Gefahrenszenarien eines Steinbruchs zu erproben.

Nachwuchs greift zur Pumpe

Wie muss ein Tagebau bei einer lang anhaltenden Dürreperiode bewässert werden? Dieser Frage gingen vergangenen Samstag mehr als 70 Mitglieder der THW-Jugend im Tagebau Inden in Weisweiler (Nordrhein-Westfalen) nach.

Tonnenschwere Leistung

Wer zwischen November 2017 und April 2019 mit der Bahn zwischen Dreye (Bremen) und Kirchweyhe (Niedersachsen) unterwegs war, fuhr über zwei Behelfsbrücken der Bahn, DB-Netze. In den vergangenen zwei Wochen bauten rund 60 THW-Helferinnen und -Helfer aus 17 Ortsverbänden die Brücken nun wieder zurück.

Präsident Albrecht Broemme verleiht höchste THW-Auszeichnung

Hans Behmenburg und Gerhard Gärtner erhielten im Haus Oberschlesien im nordrhein-westfälischen Ratingen-Hösel das THW-Ehrenzeichen in Gold für ihr außerordentliches Engagement und ihre Verdienste um das Technische Hilfswerk. Im Rahmen dieser Auszeichnung dankte THW-Präsident Albrecht Broemme beiden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft.

Dach geht in Flammen auf

Die Rheingoldhalle in Mainz (Rheinland-Pfalz) ist eigentlich als Tagungs- und Veranstaltungsort in der Region bekannt. Gestern geriet das Dach der Halle in Brand, stundenlang bekämpften Einsatzkräfte die Flammen. Rund 70 THW-Kräfte aus fünf Ortsverbänden unterstützten die Feuerwehr, indem sie das Hallendach beispielsweise räumten.

Entdecke Bufdi

Das Technische Hilfswerk (THW) bietet ab Herbst 2019 jährlich 2.000¬ Bundesfreiwilligendienst-Plätze an. Damit ermöglicht es sowohl jungen als auch lebenserfahrenen Menschen, in einem einjährigen Engagement neue Perspektiven zu entdecken und sich persönlich weiter zu entwickeln.

Seiten