Raus aus dem Alltag. Rein ins THW!

Neuigkeiten

Zwei Tote bei Bootsunglück auf der Elbe

Einen schweren Schicksalsschlag musste der THW Ortsverband Magdeburg heute in den frühen Morgenstunden erfahren. Die beiden gestern verunglückten jungen THW-Helferinnen sind in den frühen Morgenstunden im Krankenhaus verstorben.

Taifun Haiyan: THW beginnt mit Wasseraufbereitung

Die Trinkwasseraufbereitungsanlage des THW steht in Santa Fe auf der philippinischen Insel Bantayan. Sie wird eingesetzt, um die Trinkwasserversorgung für die etwa 30.000 im Stadtgebiet lebenden Menschen sicherzustellen. Unterdessen hat auch das THW-Team auf der Insel Samar die Arbeit aufgenommen und unterstützt das Team der Vereinten Nationen am Flughafen der Stadt Guiuan dabei, eine Koordinierungsstelle (OSOCC) einzurichten.

Taifun Haiyan: THW-Einsatzteam auf den Philippinen eingetroffen

Mit zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen, einem Labor zur Analyse der Wasserqualität und Werkzeug zur Reparatur von Infrastruktur im Gepäck ist das THW-Einsatzteam heute Morgen auf der philippinischen Insel Cebu angekommen. Zurzeit wird die Frachtmaschine entladen und das Material für den Weitertransport vorbereitet. Insgesamt sind 24 THW-Kräfte auf den Philippinen im Einsatz.

THW-Trinkwasserexperten auf dem Weg nach Cebu

„Die Menschen auf den Philippinen brauchen dringend Hilfe. Mit der Entsendung unserer Einsatzkräfte durch Bundesinnenminister Dr. Friedrich und unserer Technik wollen wir einen Beitrag dazu leisten, das Leid in den betroffenen Gebieten zu lindern“, sagte THW- Vizepräsident Gerd Friedsam am heutigen Mittwoch in Berlin. Von Frankfurt und Berlin aus starten am Mittag 17 THW-Kräfte in die Krisenregion. Dort werden die Ehrenamtlichen die Bevölkerung mit Trinkwasser versorgen, zerstörte Wassersysteme reparieren und die Infrastruktur wiederherstellen.

THW baut neue Brücke für Frankfurt am Main

Mit insgesamt 60 Tonnen Material überbrückt das THW am kommenden Samstag den Main in der Frankfurter City. Anlässlich des Katastrophenschutz-Tages wird der Fluss zwischen Untermainkai und Alter Brücke zur Bühne für den inszenierten Ernstfall. Das Besondere: Besucherinnen und Besucher dürfen die 150 Meter lange Schwimmbrücke selbst ausprobieren.

Flusshochwasser 2013: Alle THW-Einsätze sind abgeschlossen

Von Bayern bis an die Nordsee waren in den vergangenen sechs Wochen insgesamt über 16.000 THW-Kräfte im Einsatz. Gestern schloss das THW seine Einsätze in der Flutkatastrophe ab. THW-Präsident Albrecht Broemme zieht eine positive Bilanz: „Bei diesem Flusshochwasser haben wir unsere Aufgaben erfüllt und gezeigt, dass die Bevölkerung sich auf das THW verlassen kann.“

Halten die Deiche?

Bonn. Noch ist keine Entspannung in den Hochwassergebieten in Sicht. Zwar stagniert der Wasserstand an vielen Stellen auf hohem Niveau oder fällt leicht, aber aufgrund tagelanger Belastung sind die Deiche inzwischen sehr stark beansprucht. An vielen Einsatzstellen sorgen sich die THW-Kräfte, ob die durchweichten Deiche dem Druck standhalten. Bundesweit sind derzeit mehr als 6.000 ehrenamtliche THW-Helferinnen und -Helfer im Einsatz.

Syrienkrise: THW unterstützt Aufbau eines weiteren Camps

Das THW unterstützt die Vorbereitungen der jordanischen Regierung, dem Kinderhilfswerk UNICEF und dem Flüchtlingshilfswerk UNHCR zum Aufbau eines neuen Camps nahe der syrisch-jordanischen Grenze bei al Azraq. Anhaltende Flüchtlingsströme aus Syrien und ein Camp am Rande der Kapazitätsgrenze erfordern eine Ausweitung des THW-Engagements in Jordanien.

Seiten

Warnmeldungen DWD

 

Deutschlandkarte mit Warnungen

M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Die nächsten Termine

Importieren/Abonnieren
Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bernburg abonnieren